E-Learning |
Werde zur Job-Rakete

Hobbys in der Bewerbung

Weniger ist manchmal mehr


Hebe deine Persönlichkeit hervor


Die meisten Arbeitgeber sind in erster Linie an deinen beruflichen Qualifikationen interessiert. In deiner Bewerbung sollte aber auch deine Persönlichkeit zum Ausdruck kommen. Die Auflistung persönlicher Interessen ist eine Möglichkeit, dies zu tun, da du so vor dem Vorstellungsgespräch ein besseres Bild von dir selbst bekommst. Wir empfehlen dir jedoch, nur Dinge zu erwähnen, die etwas mit deinen beruflichen Zielen zu tun haben. Deshalb sollte dieser Punkt in deinem Lebenslauf auch "Interessen" oder "Aktivitäten" heißen und nicht "Hobbys".


Konzentriere dich auf das Wesentliche

Faustregel für deinen Lebenslauf: Beschränke dich auf das Wesentliche, das für die Stelle, auf die du dich bewirbst, relevant ist. Mannschaftssportarten zum Beispiel können einen Eindruck von sozialen Fähigkeiten und Teamqualitäten vermitteln.

Kreative Tätigkeiten wie Musizieren oder Malen sind ebenfalls wichtig für die kreative Arbeit. Versuche, mit den genannten privaten Aktivitäten Interesse zu wecken. Allzu gängige Hobbys wie "Lesen", "Freunde treffen" oder "Filme schauen" unterstreichen deine Persönlichkeit in keiner Weise.


Bezug zu deinen beruflichen Aktivitäten


Bewirbst du dich auf Führungspositionen und trainierst du persönlich die Volleyballmannschaft? Ein solches Engagement ist in diesem Fall erwähnenswert. Das Gleiche gilt, wenn du im Online-Marketing arbeiten willst und privat einen Blog schreibst. Wenn du in der Öffentlichkeitsarbeit arbeitest, zeigt das, dass du dich zunehmend für Politik und Wirtschaft interessierst. Organisierst du Veranstaltungen in diesem Bereich und bist du auch als Redner/in tätig? Wenn du bei der Arbeit oft Präsentationen halten musst, spricht diese Art von Engagement für deine rhetorischen Fähigkeiten.

Du kannst deine Verbindung zum Berufsleben auch in deinem Lebenslauf zeigen: Wenn deine sportlichen Aktivitäten ein Ausgleich zu deiner Arbeit sind, solltest du auch das erwähnen.


Exzentrische Hobbys? Sei vorsichtig

Magst du Heavy Metal, Videospiele oder hast du ein oder zwei exzentrische Hobbys? Das sagt natürlich nichts über deine Persönlichkeit aus. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass Personalverantwortliche auch eine subjektive Meinung haben können. Deshalb solltest du es vermeiden, Hobbys zu erwähnen, die dich in ein schlechtes Licht rücken könnten.